Master - Thuiner Franziskanerinnen
Master - Jene die Leid ertragen klein

AKTUELLES

Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A

Die Kongregation der Franziskanerinnen Thuine e. V. schreibt im Zuge der Umgestaltung des Gartens am Haus "Maria Regina" in Heede, Landkreis Emsland, folgende Leistungen gemäß. VOB/A hiermit öffentlich aus:

Lesen Sie hier weiter.
 

Goldenes und diamantenes Ordensjubiläum in Thuine

Am  4. Mai 2019 konnten die unten zu sehenden Schwestern auf 50 bzw. 60 Jahre Ordensleben zurückblicken. Im Beisein ihrer Angehörigen, Mitschwestern, Freunden und Bekannten feierten sie ihr Jubiläum mit einem festlichen Dankgottesdienst in unserer Christus-König-Kirche. Anschließend erlebten sie schöne und gesellige Stunden mit den Gratulanten und ihren Angehörigen. Wir gratulieren sehr herzlich!

Jubiläum 04.05.19_Gruppe_klein

 

Weitere Bilder der Feier sehen Sie hier.

 

Gold-Jubilarinnen:

Schwester M. Birgit Heidelbach

Rostock, Schwesternhaus

Schwester Johanna Maria Uthoff

Hagen a. T.W., St. Anna-Stift

Schwester M. Veritas Wessels

Thuine, Mutterhaus

Schwester M. Gerda Ratgers

Gmhütte-Harderberg, Franziskus-Hospital

Schwester M. Jovita Düthmann

Schwagstorf, St. Marienstift

Schwester M. Berlindis Funke

Thuine, Mutterhaus

 

 

 

 

 

Diamantene Jubilarinnen:

Schwester M. Antonilla Barlage

Thuine, Mutterhaus

Schwester M. Hubertine Blankmann

Fürstenau-Schwagstorf, St. Anna

Schwester M. Edelgund Siegert

Fürstenau-Schwagstorf, St. Anna

Schwester M. Roswithe Rickermann

Thuine, St. Josef

Schwester M. Reginate Adler

Thuine, Mutterhaus

Schwester M. Dietmaris Beck

Berlin, Franziskus-Krankenhaus

Schwester M. Kunhild Sahle

Gmhütte-Harderberg, Franziskus-Hospital

Schwester M. Konrade Plachtzik

Thuine, St. Theresia

Schwester M. Hildefrida Schulte

Fürstenau-Schwagstorf, St. Anna

Schwester M. Christianis Knebel

Thuine, Elisabeth-Krankenhaus

Schwester M. Reineldis Sander

Fürstenau-Schwagstorf, St. Anna

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Ak_Auferstehung Christi
“Auferstehung Christi”,
Turin-Mailänder Stundenbuch, 14. Jh.
(Kunstverlag Maria Laach)

Die Franziskanerinnen
vom heiligen Martyrer Georg
wünschen Ihnen ein
frohes und gesegnetes Osterfest!

 


 

Hostienbäckerei schließt ihre Pforten

 

Ak_Hostienbäckerei_kleinEine lange Tradition geht zu Ende.
Am 1. März schließt die Hostienbäckerei
der Thuiner Franziskanerinnen ihre Pforten.

Die Anfänge liegen weit zurück, vermutlich kurz nach der Ordensgründung im Jahr 1869
als Mutter M. Anselma Bopp vom damaligen Ortspfarrer Gerhard Dall ein Backeisen geschenkt bekam.

Ak_Hostien_backen_Anfang_klein


Fast 150 Jahre wurden damit, anfangs von Hand, seit 1976 mit einem Backautomaten, Hostien gebacken, kleine für die Gottesdienstbesucher, etwas größere für die Priester, Monstranzhostien, die mit einem schimmernden Korpus verziert sind, je nach Bedarf. 180 Kirchengemeinden von Flensburg bis Berchtesgaden erhielten regelmäßig ihre Hostien aus Thuine.
Viele Jahre gingen 3 bis 4 Millionen Hostien jährlich durch die Hände der Schwestern, die sie erstellen.

 

 

Ak_Sr_M_Ingrid_Sr_M_Renate_kleinMehr als 30 Jahre kümmerten sich Schw. M. Ingrid (hinten) und Schw. M. Renate (verst.) um die Belange der Hostienbäckerei. Sie waren ein eingespieltes Team und widmeten sich mit Freude und Hingabe dieser besonderen Aufgabe, neben ihnen natürlich im Laufe der Jahre auch weitere Schwestern.

 

 

 

Ak_Sr_M_Frederike_kleinSchw. M. Frederike schließt nun am 1. März
nach 13 Jahren des Hostienbackens, -sortierens, -verpackens und -verschickens die Pforten der Hostienbäckerei.

Die Gründe für die Schließung liegen darin, dass die Backmaschine nach über 40 Jahren ihren Dienst mehr als getan hat, dass das Haus, in dem die Bäckerei untergebracht ist, von Grund auf saniert werden müsste und dass es leider keine Schwestern mehr gibt, die diese Aufgabe übernehmen könnten.

 

 

Aber es geht weiter, und zwar bei den Benediktinerinnen in Osnabrück und
Schw. M. Frederike wird das Team der Hostienbäckerei dort unterstützen. Dafür
wünschen wir Ihr alles Gute und Gottes Segen.

 


 

Berichte aus der Mission 2018


Sr_ElectaLiebe Angehörige, Wohltäter und Freunde unserer Missionarinnen!

Auch in diesem Jahr waren unsere Schwestern in den Missionsgebieten aktiv. In unserem Weihnachtsbrief 2018 berichten sie von ihrer Arbeit und ihrem Wirken in Japan, Indonesien und Timor Leste, Brasilien, Albanien und Kuba. Wir danken den Schwestern für ihren Einsatz und Ihnen für Ihr Wohlwollen und Ihre Unterstützung.

Schw. M. Electa
Missionsprokuratorin

Zum Weihnachtsbrief 2018 und zu den Ländern und Missionen




Kongregation der Franziskanerinnen vom hl. Martyrer Georg zu Thuine . Klosterstr. 14 . 49832 Thuine . Fon  05902 501-0